Anleitungen, Beiträge 2019, Blog, Tiere

Von Häkelpausen und den Folgen

Häkelanleitung

In den letzten Wochen ist es hier, in meiner Häkelwelt, zumindest nach außen hin ziemlich ruhig. Sowohl auf meinem Instagramaccount: @karline.konfetti, als auch hier auf meinem Blog und diese kleine Pause brauchte ich dringend. Wer mir auf meinem vorhergehenden Blog folgte und meinem aktuellen Instaprofil folgt, der weiß, dass ich große Schwierigkeiten mit dem „Diebstahl“ meiner Häkelanleitungen hatte bzw. habe. (Wer darüber mehr erfahren möchte, der darf sich gern in meinem Instagram-Stories @karline.konfetti umsehen.)

Damit hatte ich wirklich zu kämpfen und hab lange gebraucht, um mir klar drüber zu werden was ich denn, in Sachen Häkeln, gerne will. Hab ich Lust neue Häkelanleitungen zu schreiben? UND kommt dann wieder jemand, der der Meinung ist, sich meines Eigentums zu bemächtigen??? Denn am Ende ist es ja so, dass ich und die vielen lieben Testhäklerinnen, eine Menge Arbeit und Herzblut in die Anleitungen stecken, um solche Pattern für die Häkelgemeinde zur Verfügung zu stellen.

Ne ganze Weile habe ich die Häkelnadel geschwungen, ohne auch nur eine Masche aufzuschreiben und das war gut. Ich hatte Zeit um nachzudenken und musste mir keinen Stress machen und vor allem keine Angst haben, dass wieder etwas geklaut wird.

Nun ist hier in meiner Häkelwerkstatt die Weihnachtszeit eingezogen. Gestern haben wir die erste Kerze am Adventskranz angezündet. Wobei ich da auch zugeben muss, dass ich gar keinen klassischen Adventskranz habe, sondern einen dicken Ast, der in der Mitte ausgehöhlt ist. Darin befindet sich allerlei Tanne, getrocknete Orangenscheiben, Flechten, Moos, Zimtrinde und Zeugs mit einer dicken Kerze oben drauf. Das kann man sich ganz sicher nicht vorstellen, denn meine Beschreibung klingt (jetzt wo ich das lese) doch eher unästhetisch.. ist es aber nicht. Ich gucke mein Adventsastbaumstammding an und ja, es ist eigentlich sehr hübsch. 😀

Material:

Catania von Schachenmayr:

(00179), creme (00130), marone (00157),

(00173), vintage (00423)

Füllwatte

Sicherheitsaugen 8mm

Schere

Häkelnadel 

Stecknadeln

In meiner kleinen Wohnung leuchtet es dezent und duftet nach Weihrauchkerzen, die ich im Erzgebirge mal selbst gedreht habe. Ich liebe diesen Duft! Mögt ihr Räucherkerzen?

Ich hab hier ein ganzes Glas voller Walnüsse, die Plätzchen warten noch darauf gebacken zu werden und die Schuhe müssen wir in dem kommenden Tagen auch noch putzen – in der Hoffnung, das der Nikolausi was reinsteckt.

Kopf

Farbe: creme

1. Rd. Magischer Ring 6 fM (6)

2. Rd. jd.1. fM verdoppeln (12)

3. Rd. jd. 2. fM verdoppeln (18)

4. Rd. jd. 3. fM verdoppeln (24)

5. Rd. jd. 4. fM verdoppeln (30)

6. Rd. jd. 5. fM verdoppeln (36)

Augen zwischen10. und 11. Runde mit Abstand von 10 fM anbringen

7. – 12. Rd. 36 fM (36)

13. Rd. jd. 5. und 6. fM abnehmen (30)

14. Rd. jd. 4. und 5. fM abnehmen (24)

15. Rd. jd. 3. und 4. fM abnehmen (18)

16. Rd. jd. 2. und 3. fM abnhemen (12)

17. Rd. jd. 1. und 2. fM abnehmen (6)

Kopf Füllen, plattdrücken (So sieht die Kopfform in der Seitenansicht aus wie eine Linse), Öffnung vernähen, Faden lang abschneiden > damit wird die Nase aufgestickt

Zur Weihnachtszeit gehört ja für so viele Menschen auch die Handarbeit, fernab von den Warteschlangen im Kaufhaus, sorgen sooo viele Häkel- und Strickbegeisterte für selbstgemachte Geschenke. Mal im Ernst, wenn man selbstgestrickte Socken, eine gehäkelte Puppe oder einen flauschiger Schal unter dem Weihnachtsbaum findet, dann freut man sich doch mehr, als über irgendwelchen Kram.. oder einen Spargelkochtopf.

Spargelkochtopf?! JA, ein Spargelkochtopf! Den habe ich vor zwei Jahren unterm Baum gefunden und leider bin ich ein Mensch, dem man ansieht was er denkt..

Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie ich geguckt habe, DENN ich hasse Spargel. Gut ok, ich will nicht gleich von Hass sprechen, aber Spargel ist für mich so, wie für manche Rosenkohl oder Brokkoli…

Die Nase

Zunächst wird mit der Stopfnadel unterhalb der Augen, zwischen der 11. und 12. Runde

über 7 Maschen bis zu 6-mal hin und her

gestickt. Dann wird die Querstickerei #r Augen zwischen der 11. mit

Nadel und Faden „umwickelt“, wie in der gezeigten Abbildung. Der überschüssige Faden wird vernäht undabgeschnitten.

Also kann ich nach diesem Erlebnis immer wieder nur an alle Menschen da draußen appellieren, macht selber Geschenke! Häkelt, strickt oder malt was schönes, auch ein selbergemachter Eierlikör kann in dem Fall wahre Wunder bewirken- ich schwöre!!!

Kappe 

Farbe: camel

1. Rd. Magischer Ring 6 fM (6)

2. Rd. jd. 1. fM verdoppeln (12)

3. Rd. jd. 2. fM verdoppeln (18)

4. Rd. jd. 3. fM verdoppeln (24)

5. Rd. jd. 4. fM verdoppeln (30)

6. Rd. jd. 5. fM verdoppeln (36)

7. – 12. Rd. 36 fM (36)

Kopf in die Kappe einlegen

13. Rd. Kappe mit 36 fM an den Kopf anhäkeln

Während ich gestern in meiner kleinen gemütlichen Küche saß und den Duft meines Tees inhalierte, habe ich darüber nachgedacht, wie das alles mit meinem Häkelblog so weiter geht und wer den Text bis hier hin gelesen hat, der kann sich die Frage ja ganz einfach beantworten. Ich hab meine Häkelpause beendet und das ist nicht folgenlos geblieben..

Ohr 2x

Außenseite

Farbe: camel

1. Rd. Magischer Ring 6 fM (6)

2. Rd. jd. 1. fM verdoppeln (12)

3. Rd. jd. 2. fM verdoppeln (18)

Innenseite

Ohr 2x

Farbe: vintage

1. Rd. Magischer Ring 6 fM (6)

2. Rd. jd. 1. fM verdoppeln (12)

Innenohr ins Außenohr einlegen und zusammennähen, Faden lang abschneiden, Ohren an den Kopf annähen

Ganz spontan hab ich mir überlegt, dass ich euch ein kleines Weihnachtsgeschenk mache, was ich euch eigentlich am Nikolaustag offenbaren wollte, doch dann kam das große ABER. Denn ein Amigurumi, wie der Rudi, passt total gut in den Nikolausstrumpf, also hab ich gedacht: Warum denn nicht jetzt schon?! und Tadaaaa, hier ist er. 

Geweih

Farbe: marone

großer Teil 2x

1. Rd. Magischer Ring 6 fM (6)

2. – 9. Rd. 6 fM 6 

kleiner Teil 2x

1. Rd. Magischer Ring 6 fM (6)

2. – 5. Rd. 6fM (6)

Hier gibt es noch so viele Dinge zu erledigen vor den Feiertagen und manchmal, da verfalle ich in Weihnachtspanik. Es gibt Freunde und Verwandte, da ist es nicht schwer ein Geschenk zu finden oder zu basteln, man weiß einfach, was sie mögen du wie man ihnen eine Freude machen kann. Dann gibt es wiederum Menschen, bei denen es mir soooo irre schwer fällt eine passende Sache zu finden. Da ist zum einen der Konfetti-Mann, der ist immer wunschlos glücklich und wie ein Brief mit sieben Siegeln.. ob ihrs glaubt oder nicht, da experimentiere ich jetzt schon seit Jahren immer wieder von vorne. 

Körper

Farbe: camel

1. Bein

1. Rd. Magischer Ring 6 fM (6)

2. Rd. jd. 1. fM verdoppeln (12)

3. – 11. Rd. 12 fM (12)

Faden des ersten Beins vernähen und abschneiden

2. Bein

1. Rd. Magischer Ring 6 fM (6)

2. Rd. jd. 1.fM verdoppeln (12)

3. – 10. Rd. 12 fM (12)

11. Rd. 12fM + 6LfM (18) 

Nach der 6. Luftmasche wird das erste Bein mit dem zweiten

Bein mittels einer festen Masche verbunden, die Beine werden gefüllt. Diese

feste Masche wird markiert und kennzeichnet den neuen Rundenanfang.

12. – 21. Rd. 36fM (36)

22. Rd. 38 fM (38)

23. Rd.10fM + 2 LfM (12)

24.– 26. Rd. 12fM (12)

In der 22. Runde wird zwei Maschen weiter gehäkelt als bisher, der Rundenanfang verschiebt sich. Die 1. feste Masche in Runde 23ist der neue Rundenanfang und wird markiert, dann werden 10 feste Maschengehäkelt. Nach dem Anschlagen der 2 Luftmaschen wird in die 1. feste Masche der 23. Runde von außen eingestochen und weiter in Spiralrunden gearbeitet. Dadurch entsteht der Hals und der Körper kann gefüllt werden. Die Arbeit wird mit einer Kettmasche beendet, der Faden wird ca. 60 cm lang abgeschnitten, um den Kopf zu befestigen. Der Hals wird gefüllt und die Öffnung des Rückenszugenäht. 

Schal und Punkte

Farben: weiß und blau

Schal

62 Luftmaschen angeschlagen

ab der dritten Masche vor der Nadel 60 halbe Stäbchen

Punkte

magischer Ring 6 fM 

mit Kettmasche beenden, Faden lang abschneiden, Punkte annähen

Und dann gibts ja auch noch Arbeitskollegen, bei denen es echt schwer fällt. Wir wichteln jedes Jahr und ziehen dann immer unseren Wichtelpartner. Wenn man dann eine Kollegin erwischt hat, mit dem man nur sehr wenig Kontakt hat und die Vorlieben nicht kennt, dann ist das manchmal ne ganz harte Aufgabe. Allerdings hab ich bisher immer eine Lösung gefunden und meine Geschenke kamen augenscheinlich gut an.

Tja und dann gibt es da noch euch,meine liebe Häkelgemeinde.. da muss ich allerdings zugeben, ist es überhaupt nicht schwer und ihr gebt mir immer gut zu verstehen, was ihr mögt. Deshlab wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Rudi häkeln. Habt alle eine schöne Weihnachtszeit und genießt die kommenden Wochen.

Rudi, Häkelanleitung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s